Augenkontakt im Bewerbungsgespräch

Written by: Editor
Published on: 8 Jun 2021

Augenkontakt im Bewerbungsgespräch

Wir wissen alle, wie wichtig Körpersprache in der menschlichen Kommunikation ist, vor allem wenn man jemand das erste Mal trifft. Bei einem Bewerbungsgespräch, bei dem so viel auf dem Spiel steht, kann Ihre Körpersprache über eine Zusage oder eine Absage entscheiden.

Obwohl es über Körpersprache sehr viel zu sagen gibt, ist in einem Bewerbungsgespräch nichts wichtiger als Augenkontakt. Ihre Augen verraten eine ganze Menge über Sie, z.B. Ihr Interesse am Unternehmen und der Stelle, Ihre Begeisterung, ob Sie zuverlässig und vertrauenswürdig sind. Über den Augenkontakt können Sie zu Ihrem Gesprächspartner einen Bezug aufbauen und Empathie zeigen, sodass Sie freundlicher und sympathischer erscheinen.

Deswegen haben hier ein paar Tipps:

  • Nehmen Sie direkt beim Betreten des Raums und beim Händeschütteln Augenkontakt auf. Diese wenigen Sekunden entscheiden über den Rest des Bewerbungsgesprächs.
  • Nach unten schauen kann als Mangel an Selbstbewusstsein ausgelegt werden.
  • Unruhige Augenbewegungen können so interpretiert werden, dass Sie nach einer Antwort suchen oder unsicher über Ihre Antworten sind.
  • Plötzliche Änderungen im Augenkontakt oder schnelles Wegschauen bei einer Frage zu Ihrem Lebenslauf könnte Ihren Gesprächspartner glauben lassen, dass Sie sich unwohl mit einer bestimmten Frage fühlen, sodass er die Angaben auf Ihrem Lebenslauf hinterfragt. Er fragt sich eventuell, ob Sie gelogen haben.
  • Halten Sie den Augenkontakt aufrecht, wenn der Gesprächspartner eine Frage stellt, sonst erscheinen Sie desinteressiert.
  • Bei mehr als einem Gesprächspartner sollten Sie mit allen interagieren und mit allen Augenkontakt aufrechterhalten. Natürlich ist das bei 10 Gesprächspartnern schwieriger, und man konzentriert sich immer auf denjenigen, der die Fragen stellt, aber Sie sollten mit den anderen ebenfalls zwischendurch bei der Beantwortung allgemeiner Fragen Augenkontakt halten.
  • Starren Sie nicht. Es ist in Ordnung, beim Nachdenken im Zuge einer Antwort wegzuschauen, aber nehmen Sie bei der Antwort wieder Augenkontakt auf.
  • Denken Sie daran, Ihre Gesichtsausdrücke zu variieren. Wenn Ihnen etwas wichtig ist, ist es in Ordnung, Begeisterung zu zeigen. Ihre Begeisterung ist ansteckend.
  • Berücksichtigen Sie das Land, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat, und auch die Nationalität Ihres Gesprächspartners im Bewerbungsgespräch. In Japan gilt zu häufiger Augenkontakt beispielsweise als unangebracht. In den USA ist es hingegen verbreitet, häufiger Augenkontakt herzustellen.

Vor allem können Ihre Augen Interesse und Engagement zeigen. Wenn Ihre Augen aufleuchten, zeigt das ganz offen Ihre Begeisterung. Und vergessen Sie vor allem nicht zu lächeln! :)